Category Archives: Karlsruhe

Weitere Verteilung von Flugblättern kurz vor der Bürgermeisterwahl in Au am Rhein

48461490296356936

Am gestrigen Donnerstag, den 23.03.2017, verteilten Parteimitglieder unseres Kreisverbands DIE RECHTE Karlsruhe knapp über 1000 Flugblätter in der Gemeinde Au am Rhein. Somit haben wir kurz vor der Wahl um die Stelle des hauptamtlichen Bürgermeisters in Au nochmal die Werbetrommel für unseren Bundesvorsitzenden Christian Worch bei den knapp 2600 potentiellen Wählern rühren können.

Rechtsschulung im Raum Karlsruhe

justice-2060093_1920

Am 13.03.2017 fand eine Rechtsschulung im Raum Karlsruhe statt. Als Referenten durften wir den bekannten Rechtsanwalt Steffen Hammer begrüßen.

Christian Worch – seine Rede in Au am Rhein zur Vorstellung der Bürgermeisterkandidaten

46771489682421757

Am 15.03.2017 nahm auch unser Bundesvorsitzender Christian Worch von seinem Rederecht in Au am Rhein gebrauch.

Sozialer Brennpunkt: Werderplatz Karlsruhe

Indianerbrunnen_02_(fcm)

Der in der Karlsruher Südstadt gelegene Werderplatz ist schon seit Jahren als sozialer Brennpunkt auch über Karlsruhe hinaus bekannt. Drogenabhängige die sich am frühen Morgen den ersten Schuss auf offener Straße setzen, Alkoholiker die Passanten und Anwohner beleidigen und provozieren prägen genauso wie das herumliegende Fixerbesteck, Abfall, Bierdosen und der strenge Uringeruch das Image des Karlsruher Werdeplatzes rund um den Indianerbrunnen.

ScoolCard in Karlsruhe nun kostenpflichtig

dfe

Eltern von Grundschülern müssen ab dem kommenden Schuljahr tiefer in die Tasche greifen. Mit 10 Euro pro Monat müssen sie sich jetzt an der Monatskarte mit dem ausgefallenen englischen Namen beteiligen.

Karlsruhe – Hochburg für ausländische Ladendiebe

justitia-421805_1920

Es ist ein Problem, das bereits seit Jahren besteht, dem aber leider fast nichts entgegen gesetzt wird. Die Anzahl an Ladendiebstählen gehen in der ganzen Republik in die Millionen, der volkswirtschaftliche Schaden wird vom Einzelhandel auf knapp 4 Milliarden Euro geschätzt.

Hochburgen bei Ladendiebstählen sind Städte wie Flensburg, Saarbrücken, Dortmund oder auch Heidelberg. Man sieht also, dass das Problem keinen regionalen Schwerpunkt hat, sondern über die ganze Republik verteilt ist.

Trauriges Schlusslicht bildet leider die Fächerstadt wenn es darum geht wie hoch der Anteil an nichtdeutschen Tatverdächtigen ist. Im Jahr 2015 wurden in absoluten Zahlen 2913 Diebstähle angezeigt, was auf 100.000 Einwohner 971 Diebstähle sind. Der Anteil nichtdeutscher Tatverdächtiger liegt für Karlsruhe bei 72,8 %.

Nicht zuletzt durch die anhaltende Asylflut dürfte der Anteil so hoch sein. Wöchentlich kann man von Diebstählen lesen, die durch sog. „Nafris“ oder organisierten Banden aus Südosteuropa begangen werden. Bei unserer Berichterstattung wurde uns immer wieder vorgeworfen, wir würden nur die Fälle heraus suchen, in denen Ausländer die Täter wären. Nun haben wir durch Zahlen schwarz auf weiß dokumentiert und belegt, dass der Hauptanteil der angezeigten Diebstähle auf das Konto nichtdeutscher Täter geht. Passdeutsche sind bei dieser Statistik übrigens als Deutsche aufgeführt.

Unsere Partei fordert solche ausländischen Kriminellen aus Deutschland auszuweisen und mit einem Einreiseverbot zu belegen. Insbesondere sollte diese Regelung für Asylbewerber gelten, die damit die fast schon fatale Gutmütigkeit unseres Volkes ausnutzen.

Die Aufklärungsquote der angezeigten Diebstähle ist zwar relativ hoch, die Dunkelziffer der tatsächlichen Diebstähle lässt sich aber nur schätzen, geht aber in die Millionen. Unternehmen müssen schon jetzt eigene Wachdienste und Ladendetektive beschäftigen um die Diebstähle etwas einzuschränken und aufzuklären. Dadurch entstehen Kosten, die am Ende auf die Verbraucher umgelegt werden und die nicht erwähnt werden, wenn es darum geht, was die Zuwanderung und Asylflut jährlich an Geldern vernichtet.

DIE RECHTE Baden-Württemberg

Erneut gewalttätige Auseinandersetzung bei diesjährigem Kurdenmarsch

Pkk_supporters_london_april_2003

Am 5.2.2017 startete der diesjährige Kurdenmarsch unter dem Motto „Freiheit für Abdullah Öcalan – ein Status für Kurdistan“ in Mannheim.

Der seit 1999 inhaftierte Abdullah Öcalan ist der Chef der als terroristisch eingestuften PKK. Über 100 Anhänger der terroristischen Organisation tragen unter dem Deckmantel der Versammlungsfreiheit, ihre fremden Konflikte auf deutschen Straßen aus.

Angriffe auf Frauen in Karlsruhe – Mutmaßlicher Täter wird laufen gelassen

vergewaltigung

Seit dem 14. Januar diesen Jahres häuften sich Übergriffe auf Frauen in Karlsruhe, die offensichtlich jedes Mal von ein- und demselben Täter begangen wurden.
Er wurde in allen Fällen als “südländisch aussehender” Mann zwischen 20 und 25 Jahren, ca. 170 cm bis 175cm groß, beschrieben.

Winterfest am 28.01.2017 in Karlsruhe

389014858859386561348100337

Am vergangenen Samstag, den 28.01.2017, veranstaltete der Landesverband DIE RECHTE Baden-Württemberg mit knapp 40 anwesenden Parteifreunden ein Winterfest im Großraum Karlsruhe. Neben den beiden Liedermachern „Freiheitskämpfer“ und „Der Rebell“ wurde als weiterer kleiner Höhepunkt ein gemeinsames Wintergrillen organisiert.

2016 – DIE RECHTE zieht Bilanz

Logo2

Das Jahr 2016 war ein durchaus erfolgreiches Jahr für DIE RECHTE Baden-Württemberg. Sei es die immer weiter steigende Mitgliederzahl, neue Kreisverbandsgründungen, die Wahlteilnahme zur Landtagswahl, den „Tag der Heimattreue“ in Bruchsal oder auch die Tatsache an sich, dass das Jahr 2016 das aktivste unseres Landesverbands in seiner jungen Geschichte gewesen ist.


Michael Kors Outlet Tampa Coach Online Outlet UGG Boots Youth Size 5 Wholesale Jersey Outlet Borsa Gucci Classica Coach Purses Canada Outlet Clay Matthews Womens Jersey Cheap Oakley Sunglasses China North Face Borealis