Monthly Archives: September 2015

Zweiter Landesparteitag in Karlsruhe

Am Sonntag den 27.09.2015 fand der zweite Parteitag des Landesverbands Baden-Württemberg der Partei DIE RECHTE in Karlsruhe statt.

Der zweite Parteitag bedeutet auch, dass sich unsere Partei seit zwei Jahren in der Region etabliert und verankert hat. Der Versammlungsleiter verlas zur Eröffnung kurz ein paar Daten, rund um unseren Landesverband. Angefangen im Jahre 2013 mit einer überschaubaren Gruppe an Personen, hat sich unsere Mitgliederstärke in diesen zwei Jahren fast verzehnfacht.

Verteilaktion und Unterschriftensammlung in Linkenheim-Hochstetten

Am Samstag den 26.09.2015 sollte in der Gemeinde Linkenheim-Hochstetten ein Infostand der Partei DIE RECHTE durchgeführt werden.

Zuerst reagierten die Behörden überhaupt nicht auf unsere Anmeldung um uns nach zweimaliger Nachfrage dann den Infostand zu verwehren. Die erste Örtlichkeit wurde wegen einer angeblichen Bannmeile rund um das Rathaus abgelehnt, während die zweite aus angeblichen Gründen der „Verkehrssicherheit“ abgelehnt wurde.

Asyl und kein Ende in Sicht

Asylflut

Die anhaltenden Zuströme von sogenannten Flüchtlingen nehmen drastisch seit Wochen zu. Täglich liest man von neuen Zahlen, es sollen alleine am Montag (21.09.2015) offiziell in Österreich 11.000 Leute angekommen sein, welche auf dem Weg in die BRD sind. Uns erzählt man von 800.000 alleine in diesem Jahr. Geht es so weiter, dann muss die Zahl weiter nach oben korrigiert werden. Kleine Rechnung:
11.000 pro Tag x 365 Tage im Jahr = 4.000.000 gerundet

Falls die Hochrechnung zutrifft, wären das in einem Jahr 4.000.000 sogenannter Flüchtlinge!
Wir haben rund 81.000.000 Einwohner, womit diese Leute ca. 1/20 darstellen würden.

Asyl-Infoveranstaltung in Malsch

die rechte aslflut stoppen

Am vergangenen Montag, den 21.09.2015, fand in Malsch eine Informationsveranstaltung statt, bei der es um die Unterbringung von über 200 Asylanten in der Gemeinde Malsch in Gemeinschaftsunterkünften ging.
Ein knappes Dutzend Mitglieder von unserem Kreisverband DIE RECHTE Karlsruhe waren unter den knapp 120 Bürgern.

Ausländische Triebtäter und Diebe in Karlsruhe unterwegs

18959712

Bereits am Samstagmorgen wurde eine 32 jährige Frau in der Reinhold-Frank-Straße von zwei Männern verfolgt. Einer von beiden fragte mehrmals ob sie mit ihm Sex haben wolle, was die Frau aber mehrfach verneinte.

Asyl-Infoveranstaltung in Niefern

die rechte aslflut stoppen

Gestern Abend fand im Bürgerhaus Niefern eine Informationsveranstaltung unter dem Motto: „Ehrenamtliche Mitwirkung bei der Betreuung von Flüchtlingen“ statt.

Die Verunstaltung bezog sich auf das geplante Großlager für Asylanten in Niefern.

Parlamentswahlen in Griechenland

GD

Am Sonntag fanden in Griechenland die Parlamentswahlen, nach dem Rücktritt des Ministerpräsidenten Alexis Tsipras im August, statt.

Wie bereits erwartet wurde der alte Ministerpräsident auch der neue Ministerpräsident. Das Geplänkel um Hilfspakete kann also in die nächsten Runden gehen.

Berliner Polizistin von Islamisten lebensgefährlich verletzt

18959712

Am heutigen Vormittag wurde die Berliner Polizei zu einem Einsatz gerufen, da mehrere Augenzeugen von einem „Geisteskranken mit einem Messer“ berichteten. Bei dem Täter handelte es sich um den 41 jährigen Rafik Y. aus dem Berliner Stadtteil Spandau.

Als die Beamten eintrafen stach er einer 44 jährigen Polizistin sein Messer in den Hals, direkt über der schusssicheren Weste. Ihr Kollege feuerte dann mehrere Male und traf den, wie später bekannt wurde, Islamisten. Die Polizistin ist mittlerweile außer Lebensgefahr, der Täter erlag seinen Verletzungen noch im Rettungswagen.

„Grenzen dicht“ wegen Flüchtlingsflut

die rechte aslflut stoppen

Gestern verkündete Bundesinnenminister Thomas dé Maiziere, dass das Schengen Abkommen für unbestimmte Zeit außer Kraft gesetzt wird und vor allem die Grenze zu Österreich wieder kontrolliert wird. Eine Forderung, die PEGIDA nun stolz behauptet schon seit einem Jahr zu vertreten. Die echte nationale Opposition hat dies allerdings bereits schon von Beginn des Schengen Abkommens an gesagt.

Asylchaos in Eggenstein-Leopoldshafen

46141442050020615

Am gestrigen Samstag, den 12.09.2015, machten sich Aktivisten von DIE RECHTE Karlsruhe in Eggenstein-Leopoldshafen selbst ein Bild von der Unterbringung der 500 neuen Asylanten. Diese werden seit diesem Freitag in der ehemaligen Kantine des KIT Campus Nord untergebracht. Die Bürger von Eggenstein-Leopoldshafen erfuhren von ihrem Glück erst einen Tag vor der eigentlichen Unterbringung der Asylanten (DIE RECHTE berichtete).


Michael Kors Outlet Tampa Coach Online Outlet UGG Boots Youth Size 5 Wholesale Jersey Outlet Borsa Gucci Classica Coach Purses Canada Outlet Clay Matthews Womens Jersey Cheap Oakley Sunglasses China North Face Borealis