Monthly Archives: März 2016

Endspurt im Wahlkampf – Plakatieraktion startet

73161457028001090

Die letzten entscheidenden Tage im Wahlkampf stehen an. Nun heißt es nochmal alles geben! Womit viele nicht gerechnet haben – ja auch wir haben Wahlplakate. Seit Anfang der Woche werden diese fleißig in der Region verhängt.
Im nachfolgenden unsere beiden Plakatmotive.

Aktionismus muss auch nach der Wahl an den Tag gebracht werden – wir hängen nicht nur Plakate!

DIE RECHTE Baden-Württemberg

 

 

73191457035803239 73161457028001090 73141457026027051

73131457026008436 73121457025997430

 

Stadtschutz von DIE RECHTE in Karlsruhe unterwegs

IMG_16232

Am Sonntag, den 28.02.2016 fanden sich mehrere Mitglieder des neu gegründeten Stadtschutzes der Partei DIE RECHTE in Karlsruhe zusammen.

Anlass hierfür gaben die Übergriffe von linksextremistischen Gewalttätern am 27.02.2016 bei der PEGIDA Demonstration in Karlsruhe. Bei diesen Übergriffen wurden drei Frauen massiv körperlich verletzt und ein PKW komplett demoliert.

Bei der spontan angemeldeten Eilversammlung gegen linke Gewalt waren die Aktivisten des Stadtschutzes ebenfalls anwesend. Während die Antifa behauptet, dass Karlsruhe ihnen gehören würde, konnten wir ungestört unsere Kundgebung gegen linke Gewalt mitten in der Innenstadt durchführen.

Linksextreme Gewalt wird nicht mehr länger in unserer Stadt geduldet!

Auf der Heimreise traf man zufällig auf drei engagierte Mitglieder der NPD, die leider zu beklagen hatten, dass ihre frisch angebrachten Wahlplakate bereits nach wenigen Stunden abgerissen wurden.

Durch einen Tipp aus der Bevölkerung und durch schnelles Handeln konnten die beiden mutmaßlichen Schuldigen für diese Sachbeschädigungen in der Käppelestraße dingfest gemacht werden.

Die beiden linken Aktivisten hatten den ganzen PKW voll mit Wahlplakaten von „DIE LINKE“, die sie auch beim Eintreffen des Stadtschutzes und der NPD Aktivisten aufhängten. Auffallend war hierbei, dass an vielen Stellen in der Umgebung NPD Plakate abgerissen und neue Wahlplakate von „DIE LINKE“ aufgehängt wurden.

Entsprechende Vorgänge, dass es sich hierbei um Sachbeschädigung handelte, wurden uns bereits vorab gemeldet und später auch bei der Polizei angezeigt.

Eine kurze Unterhaltung mit den beiden – nach eigener Aussage – aktiven Antifaschisten ließ bereits tief in deren antideutsche und antidemokratische Weltanschauung blicken.

Die herbeigerufene Polizei verhielt sich an diesem Tag vorbildlich und nahm den Fall gewissenhaft auf.

Der Stadtschutz Karlsruhe der Partei DIE RECHTE hat sich spontan und zufällig mit NPD Anhängern aus der Region solidarisiert. Entgegen der etablierten Berichterstattung waren wir nicht alle NPD Mitglieder oder Anhänger.

Trotzdem zeigt dieser Schulterschluss – gerade in Wahlkampfzeiten – die Wichtigkeit einer nationalen Solidarität über die Grenzen der Parteien hinweg, gegen den antideutschen Zeitgeist.

Man wird in Zukunft öfter von unserem Stadtschutz hören.

Karlsruhe bleibt unsere Stadt!!

Wir sehen uns am 19. März in Bruchsal!!

DIE RECHTE – Stadtschutz Karlsruhe

69131456691472924 69161456691478179 69171456691480141

IMG_1629

 

Kundgebung gegen linke Gewalt in Karlsruhe

69061456691418535

Kundgebung gegen linke Gewalt in Karlsruhe

Aufgrund der Vorkommnisse rund um die Demonstration von KARGIDA am 27.02.2016, bei denen drei weibliche Mitstreiterinnen verletzt und ein PKW komplett demoliert wurde, meldeten die Partei DIE RECHTE eine Eilversammlung am Sonntag, den 28.02.2016 in Karlsruhe an.

Behördlich wurde uns der Stephansplatz hinter der Postgalerie zugesichert, auf dem auch am Tag zuvor bereits die KARGIDA Veranstaltung abgehalten wurde.

Ohne größere Komplikationen konnte man den Veranstaltungsort zu Fuß erreichen und die deutschen Farben schwarz-weiß-rot wehten unter Sprechchören wieder durch Karlsruhe.

Trotz der kurzen Mobilisierungszeit fanden sich knapp 40 Kameradinnen und Kameraden ein, um unsere Kundgebung zu unterstützen.

Am Platz angekommen formierten wir uns in einem Halbkreis und die Redner begannen mit ihren Vorträgen. Eine Betroffene des Vorabends schilderte den Anwesenden noch einmal den feigen Übergriff der Linken auf eine zahlenmäßig weit unterlegene Gruppe von Nationalisten.

Selbst stellen sie sich im Weltnetz als „Straßenkämpfer“ dar und behaupten wir wären in einem „desolaten Zustand“. Ein Hohn, wenn man bedenkt, dass ca. 60 bewaffnete Randalierer auf eine unvorbereitete gesplittete 10 Personen starke Gruppe, darunter vier Frauen, losgingen. Wer hier die Feiglinge sind zeigt sich alleine schon in diesen Zahlenverhältnissen.

Doch zeigt der Übergriff auch einmal mehr auf, in welcher politischen Landschaft man sich in der BRD bewegt. Alles was nicht dem Mainstream entspricht wird verleumdet, diffamiert und bekämpft. Von den etablierten Parteien angefangen, über die Medien bis hin zu den Krawallmachern von der ANTIFA.

Das demokratische Verständnis von Meinungs-, Versammlungs- und Pressefreiheit ist in diesem Staat schon lange nicht mehr vorhanden. Einschränkungen, Verbote, Bespitzelungen und offene Angriffe auf unliebsame Personen (sowohl verbal als auch körperlich) stehen an der Tagesordnung.

Ein weiterer Beleg dafür, dass sämtliche nationalen und patriotischen Volksgenossen an einem Strang ziehen müssen um in diesem Land etwas zu verändern. Gemeinsam können wir unser Ziel erreichen!

Wir bedanken uns bei allen anwesenden Kameraden und besonders bei unseren Rednern, die sich trotz der kurzen Mobilisierungszeit zu dieser Veranstaltung eingefunden haben.

Karlsruhe ist und bleibt unsere Stadt!

DIE RECHTE Baden-Württemberg

68981456691390049 69051456691416492 69041456691415989 69031456691415298 69021456691414002 69011456691412784 69001456691397189 68991456691393294 69061456691418535 69071456691422906 69081456691426885 69091456691429916 69101456691433059 69111456691436084 69121456691439455


Michael Kors Outlet Tampa Coach Online Outlet UGG Boots Youth Size 5 Wholesale Jersey Outlet Borsa Gucci Classica Coach Purses Canada Outlet Clay Matthews Womens Jersey Cheap Oakley Sunglasses China North Face Borealis