Asyl und kein Ende in Sicht

Asylflut

Die anhaltenden Zuströme von sogenannten Flüchtlingen nehmen drastisch seit Wochen zu. Täglich liest man von neuen Zahlen, es sollen alleine am Montag (21.09.2015) offiziell in Österreich 11.000 Leute angekommen sein, welche auf dem Weg in die BRD sind. Uns erzählt man von 800.000 alleine in diesem Jahr. Geht es so weiter, dann muss die Zahl weiter nach oben korrigiert werden. Kleine Rechnung:
11.000 pro Tag x 365 Tage im Jahr = 4.000.000 gerundet

Falls die Hochrechnung zutrifft, wären das in einem Jahr 4.000.000 sogenannter Flüchtlinge!
Wir haben rund 81.000.000 Einwohner, womit diese Leute ca. 1/20 darstellen würden.

Statistische Rechnungen sind allerdings so eine Sache, die man nicht pauschalieren kann, vor allem nicht, wenn man nicht weiß was die da oben noch so treiben, in einer Woche, oder schon morgen kann alles ganz anders aussehen. Dabei soll nicht die Zahl nach unten nivelliert werden, im Gegenteil, die Befürchtung sieht weitaus schlimmer aus, es werden womöglich viel mehr sein!

Erhält in der BRD jemand anerkanntes Asyl, so kann er seine Sippschaft nachholen, was bedeutet, Frau, Kinder, Oma, Opa etc. werden hierher gebracht. Somit wird der Einzelne mit der Variablen X multipliziert und man kommt angesichts der großen Familienverhältnisse dieser Leute schnell auf einen zweistelligen Millionenbereich. Inoffizielle Angaben belaufen sich auf 12.000.000 – 17.000.000.

Das wären nicht ganz 20% der BRD Bewohner!
Nun mal die kulturellen Verschiedenheiten beiseite gelassen, auch die Ängste die uns Deutsche Sorgen bereiten, sondern erst einmal gefragt, wie das finanziert werden soll.

Auch da gibt es eine Lösung. Man will diesen Leuten Arbeit geben! Klingt gut, die arbeiten und finanzieren somit ihren Aufenthalt. Doch haben wir nicht bereits Millionen Arbeitslose?
Sind die arbeitslos, weil sie keine Arbeit finden? Sicher!
Dazu kommt, dass die meisten Arbeitslosen unserer Sprache mächtig sind und auch einige Jahre in unseren Schulen verbrachten. Die Neuankömmlinge aus der dritten Welt sind oft Analphabeten, haben entweder nie eine Schule von innen gesehen, oder bestenfalls die Grundschule geschafft, von Deutschkenntnissen ganz zu schweigen! Sicherlich mag es auch höher gebildete geben, denn auch Syrien hat Ärzte und Ingenieure, nur wie viel Prozent machen die aus? Beträchtlich weniger als 1%!
Wie sollen nun ungebildete Leute hier Fuß auf dem Arbeitsmarkt fassen, wenn wir selbst Mitbürger hier wohnen haben, die trotz besserer Voraussetzungen nichts finden?
Somit ist mit wenigen Sätzen und einfachen Worten die Lüge unserer Bundesregierung und den Systemmedien widerlegt.

Das juckt aber weder die Politmarionette, noch die Marionette der Marionette die Journaille.

Ist eigentlich jemandem Aufgefallen, wie man seit Wochen die Situation beschreibt und welche Wörter man verwendet? Aus Asylsuchenden wurden nicht näher definierte Flüchtlinge und diese nennt man momentan fast nur noch Migranten!

Asylsuchende sind Leute, die in ihrem Land aufgrund von Ethnie, Religion, politischer Opposition etc. verfolgt und in einem sicheren Land aufgenommen werden, bis sich die Zustände in deren Herkunftsland verbessert haben. Dagegen spricht auch nichts, so lange es sich in einem erträglichen Rahmen beläuft. Als weiteres verwendetes Wort kam „Flüchtlinge“ durch die Medien ins Spiel, dessen Bedeutung nicht so eindeutig ist. Es ist eher ein verwässernder Ausdruck, denn es gibt mehrere Möglichkeiten vor etwas zu fliehen. Krieg, Armut, Wirtschaft, Diktatur etc. sind nur Beispiele und hier sollte man klar abwägen, denn arm sind hier auch viele und viele sind durch die Gier der Wirtschaftselite und deren Ausbeutung ebenfalls am Boden der Existenz. Das sind lange keine Gründe für Asyl, daher relativiert man auch hier wieder die Leute die herkommen und als nicht ganz verblödeter BRD Michel wird erkannt, dass hier latent eine Botschaft vermittelt wird, nämlich dass nicht jeder asylberechtigt ist. Als letztes untersucht wird der gerade gängige Begriff „Migrant“. So, das hat mit Asyl nun überhaupt nichts mehr zu tun. Migrant kommt vom Latein, von migrare und bedeutet (aus)wandern bzw. kann auch als einwandern übersetzt werden, je nachdem welches Präfix es besitzt.
Einwanderung ist etwas komplett anderes, als Asyl oder auch Flucht. Dies geschieht freiwillig ohne Druck durch lebens- oder existenzbedrohende Szenarien. Der Bundespräsident der BRD bereitet die Deutschen seit längerem auf genau das vor. Er setzt sogar noch einen drauf und spricht von gesellschaftlicher Veränderung, ohne näher darauf einzugehen.
So und was haben wir nun? Einen Zustrom an Einwanderern und Ankündigung auf Veränderung im Land bzw. ganz Europa.
Eins und eins zusammengezählt, was kommt nun raus?
Da es sich bei den Zuwanderern vornehmlich zum allergrößten Teil um Moslems handelt, werden diese gewiss ihre persönlichen Ansprüche, wie auch jetzt schon, vorantreiben. In der Vergangenheit waren das „harmlose“ Dinge wie ihre spezifischen Feiertage oder Moscheenbauten oder Kreuzentfernungen in öffentlichen Gebäuden. In Zukunft wird sich deren Verlangen nach mehr drastisch steigern und zu einem Konflikt mit uns Nichtmuslimen führen.
Das alles kann man als „Normalbürger“ aus den gerade stattfindenden Begebenheiten herausdeuten, doch unsere Bundesregierung weiß schon lange davon. Sie wusste es seit Jahren, sogar noch bevor Syrien und der nahe Osten in die IS Hände fiel und somit die Ströme nach Europa begannen.

Woher diese Behauptung kommt?
Recht simpel erläutert wird das Ganze, wenn man jahrelang beobachtet, was hier vor sich geht.
Die Bundeswehr erprobt intensiv seit ca. 5 Jahren (und auch weniger intensiv schon länger) Niederschlagungen von Aufständen, also bürgerkriegsähnliche Zustände. Auch im Vertrag von Lissabon, welcher am 01.12.2009 in Kraft trat, ist der Todesstrafe „unter bestimmten“ Voraussetzungen ein Hintertürchen geöffnet worden. Die bestimmten Voraussetzungen sind nicht genau definiert, jedoch handelt es sich dabei um nichts anderes als eine Legitimierung von Exekutionen. Bürgerrechtler und EU Kritiker gehen davon aus, dass es sich um Standgerichtsbarkeiten im Falle von Revolten gegenüber deren Rädelsführern handelt. Des weiteren prognostiziert der CIA seit geraumer Zeit einen Bürgerkrieg in der Mitte Europas der ca. 2017-2020 entfacht wird.

Zu Bürgerkriegen kommt es in der Regel bei gravierenden Umständen. Wirtschaftlich sieht es momentan noch recht moderat aus und auch vor zehn Jahren, als die CIA ihre Prognose stellte, konnte man so weit nicht nach vorne schauen. Was gibt es dann so Schwerwiegendes, dass man sich auf einen Bürgerkrieg in Europa einstellt?
Am wahrscheinlichsten ist die unkontrollierte Zuflut an orientalischen und afrikanischen Leuten, die zwar auch zwei Arme und zwei Beine haben, aber kulturell, religiös und mental komplett divergent zu uns stehen.

Gibt es seit Jahren bei uns in Großstädten schon genug Migrationsprobleme mit Islamisten, parallelgesellschaftlichen Umtrieben, mit Gangs usw. die zum Großteil hier geboren sind, kommt nun eine ganz neue Dimension an Nichtdeutschen auf uns zu, was das heißt, braucht nicht erläutert werden, täglich kann man im Internet neue erschreckende Dinge darüber lesen…

Da definitiv seit Jahren diese Entwicklungen der BRD Regierung bekannt sind, unternahm man nichts dagegen, im Gegenteil, man steuert dem Untergang auch noch entgegen.
Viele vermuten Inkompetenz der Landesfürsten, doch dem kann man ein klares nein entgegensetzen, obwohl man die Ohnmächtigkeit beteuert, man habe es nicht kommen sehen. Genau wie die Tausenden Leute auf einmal vor der Tür standen, man habe es nicht kommen sehen. Deutschland ist das führende Land der EU und man beschäftigt keine Leute, die solche Vorgänge vorhersehen bzw. es durch Analysen der Umstände in Betracht ziehen?

Da nun eine traumtänzerische Steuerung der Politkaste ausgeschlossen ist, bleibt nur die Lösung, dass man es wusste und geschehen lies und dies lässt nur das eine Fazit zu, dass es gewollt war. Doch wer will so etwas? Die Mutti? Der Siggi?

Möglicherweise ist deren offenkundiger Hass auf Deutschland derart groß, dass man der Zerstörung des alten Europas freien Lauf lässt, wonach Grüne und Ultralinke seit Jahren frönen. Da andererseits die BRD ein immer noch besetztes, immer noch im 2. Weltkrieg befindliches Land ohne Friedensvertrag, lediglich mit Waffenstillstand belegt ist, wird die „Staatsspitze“ nicht souverän, sondern, wie wir schon öfter berichteten, eine Marionettenregierung der USA sein. Somit muss man eine Etage höher gehen, um die Verantwortlichen der aktuellen Begebenheiten zu suchen.

Eben diese USA sind diejenigen, die uns das alles eingebrockt haben und auch wollen, dass diese ganzen Leute zu uns kommen, damit ihre Pläne aufgehen. Wie die Pläne aussehen fragt sich nun der ein oder andere. Das lässt sich ganz einfach mit einem Satz, des bekennenden Zionisten und ehemaligen amerikanischen Außenministers Henry Kissinger beantworten, welcher sinngemäß folgende Aussage traf:
„Europa muss eine hellbraune Mischrasse mit einem IQ von 90 werden, zu dumm um zu begreifen, aber schlau genug um zu arbeiten“.

Somit schließt sich der Kreis, die Katze ist aus dem Sack. Unser Big Brother USA will ebenso eine Destabilisierung bei uns, wie in der Ukraine, Irak und sonst wo auf der Welt. Anarchie und Chaos um danach als Retter dazustehen und ein Land komplett zu unterjochen, oder einen ganzen Kontinent um ihn nach seinen Wünschen zu verändern…

In den Staaten hat man auch nicht erst seit gestern die sogenannte „Migrationswaffe“ als hilfreiches Attribut erkannt. Es ist sogar davon auszugehen, dass man den nahen Osten nur aus diesem Grund destabilisiert hat, um viele „Migranten“ in die EU zu schleusen.
Wo wir zurück zu der Menscheninvasion kommen. Wem sagt der Name George Soros etwas?

Genau, jener jüdisch-ungarisch stämmige US Bürger und Milliardär. Er ließ zig tausende spezielle Reiseplaner drucken und da unten verteilen, in denen auf arabisch Routen nach Deutschland, unsere Gesetze usw. erklärt werden, vor allem, dass die „Reisenden“ mit aller Macht auf diese Rechte in den jeweiligen Ländern bestehen sollen! Na wenn das kein Anreiz oder eine Einladung ist?
Aber das ist nicht das Einzige. Auch wurde bekannt, dass 80% der europäischen Twittereinladungen „Refugees welcome“ etc. für die BRD werben. Klingt erschreckend, was das Gutmenschentum so treibt. Doch es stellte sich heraus, dass gerade einmal 6% der Werbung direkt aus Deutschland kam, die restlichen 74% waren aus den USA und England! Ein Schelm der böses denkt…

Weitere Indizien sind der Typ „Flüchtling“ im besten, wehrfähigen Alter, die zu hunderttausenden herein strömen und die vor wenigen Tagen in Griechenland entdeckten Überseecontainer vollgestopft mit US amerikanischen (!) Waffen, wie Schnellfeuergewehren und Granaten mit Adressat BRD…

Es wird eine harte Zeit geben!

Die Zeiten stehen nicht mehr auf Sturm, sondern Orkan!

Es ist nicht mehr 5 vor zwölf, sondern Punkt zwölf!

Showdown!

Zum Schluß noch eine sehr interessante, treffende Kurzgeschichte, welche frei aus dem Internet übernommen wurde:

Es klingelt an der Tür vom Michel.
Er öffnet und sieht eine verwundete Schlange, die um Aufnahme und Gesundpflegen bittet.

Sobald es ihr wieder gut gehe, würde sie wieder gehen.

Michel pflegt sie gesund und eines Tages als sie wieder fit und stark ist, soll sie sein Haus verlassen.
Er öffnet die Tür und in dem Moment beißt ihn die Schlange ihr tödliches Gift injizierend.

„Warum hast Du das getan? Ich habe Dich aufgenommen und gesundgepflegt.“
Darauf die Schlange:
„Das stimmt wohl, aber Du wusstest auch, dass ich eine Schlange bin!“

DIE RECHTE Baden-Württemberg

Kommentar verfassen


Michael Kors Outlet Tampa Coach Online Outlet UGG Boots Youth Size 5 Wholesale Jersey Outlet Borsa Gucci Classica Coach Purses Canada Outlet Clay Matthews Womens Jersey Cheap Oakley Sunglasses China North Face Borealis