Karlsruhe – Hochburg für ausländische Ladendiebe

justitia-421805_1920

Es ist ein Problem, das bereits seit Jahren besteht, dem aber leider fast nichts entgegen gesetzt wird. Die Anzahl an Ladendiebstählen gehen in der ganzen Republik in die Millionen, der volkswirtschaftliche Schaden wird vom Einzelhandel auf knapp 4 Milliarden Euro geschätzt.

Hochburgen bei Ladendiebstählen sind Städte wie Flensburg, Saarbrücken, Dortmund oder auch Heidelberg. Man sieht also, dass das Problem keinen regionalen Schwerpunkt hat, sondern über die ganze Republik verteilt ist.

Trauriges Schlusslicht bildet leider die Fächerstadt wenn es darum geht wie hoch der Anteil an nichtdeutschen Tatverdächtigen ist. Im Jahr 2015 wurden in absoluten Zahlen 2913 Diebstähle angezeigt, was auf 100.000 Einwohner 971 Diebstähle sind. Der Anteil nichtdeutscher Tatverdächtiger liegt für Karlsruhe bei 72,8 %.

Nicht zuletzt durch die anhaltende Asylflut dürfte der Anteil so hoch sein. Wöchentlich kann man von Diebstählen lesen, die durch sog. „Nafris“ oder organisierten Banden aus Südosteuropa begangen werden. Bei unserer Berichterstattung wurde uns immer wieder vorgeworfen, wir würden nur die Fälle heraus suchen, in denen Ausländer die Täter wären. Nun haben wir durch Zahlen schwarz auf weiß dokumentiert und belegt, dass der Hauptanteil der angezeigten Diebstähle auf das Konto nichtdeutscher Täter geht. Passdeutsche sind bei dieser Statistik übrigens als Deutsche aufgeführt.

Unsere Partei fordert solche ausländischen Kriminellen aus Deutschland auszuweisen und mit einem Einreiseverbot zu belegen. Insbesondere sollte diese Regelung für Asylbewerber gelten, die damit die fast schon fatale Gutmütigkeit unseres Volkes ausnutzen.

Die Aufklärungsquote der angezeigten Diebstähle ist zwar relativ hoch, die Dunkelziffer der tatsächlichen Diebstähle lässt sich aber nur schätzen, geht aber in die Millionen. Unternehmen müssen schon jetzt eigene Wachdienste und Ladendetektive beschäftigen um die Diebstähle etwas einzuschränken und aufzuklären. Dadurch entstehen Kosten, die am Ende auf die Verbraucher umgelegt werden und die nicht erwähnt werden, wenn es darum geht, was die Zuwanderung und Asylflut jährlich an Geldern vernichtet.

DIE RECHTE Baden-Württemberg

Kommentar verfassen


Michael Kors Outlet Tampa Coach Online Outlet UGG Boots Youth Size 5 Wholesale Jersey Outlet Borsa Gucci Classica Coach Purses Canada Outlet Clay Matthews Womens Jersey Cheap Oakley Sunglasses China North Face Borealis