ScoolCard in Karlsruhe nun kostenpflichtig

dfe

Eltern von Grundschülern müssen ab dem kommenden Schuljahr tiefer in die Tasche greifen. Mit 10 Euro pro Monat müssen sie sich jetzt an der Monatskarte mit dem ausgefallenen englischen Namen beteiligen.

Bisher wurde die Monatskarte zu 100% bezuschusst und war somit kostenlos für Kinder von der ersten bis zur vierten Klasse. Umliegende Kreise handhaben es nicht wie die Fächerstadt und stellen die Scoolcards nach wie vor kostenlos aus.

Nun reichten Stadträte der Grünen und der AfD Anträge ein, die Scoolcard doch wieder komplett zu bezuschussen. Beide Anträge wurden gemeinsam mit 27 Nein-Stimmen zu 17 Ja-Stimmen abgelehnt. Damit ist durch, dass ab dem kommenden Schuljahr 100 € pro Jahr für diese Karte fällig werden.

Während man noch zu Beginn der Asylkrise den „Asylbewerbern“ gestattete kostenfrei mit Bus und Bahn zu fahren und das Vorzeigen des Bewohnerausweises als Fahrkarte ausreichte, bittet man nun deutsche Familien zu Kasse. Gerade dort wo das Geld sowieso knapp ist, werden die Menschen jetzt noch weiter ausgebeutet.

Unsere Partei fordert eine sofortige Änderung dieses Beschlusses. Ein wirtschaftlicher Vorteil ist für die Stadt Karlsruhe überhaupt nicht zu erkennen. Während man für „Wochen gegen Rassismus“, Prestigebauten und Asylflut das Geld in Massen aus dem Fenster wirft, sollen die Fahrkarten für deutsche Grundschulkinder ab sofort Geld kosten? Diese Stadträte maßen sich an, Vertreter der Karlsruher zu sein? Sie maßen sich an Vertreter des deutschen Volkes zu sein? Man sieht auf wem ihr Hauptaugenmerk liegt.

DIE RECHTE Baden-Württemberg

Kommentar verfassen


Michael Kors Outlet Tampa Coach Online Outlet UGG Boots Youth Size 5 Wholesale Jersey Outlet Borsa Gucci Classica Coach Purses Canada Outlet Clay Matthews Womens Jersey Cheap Oakley Sunglasses China North Face Borealis