Ich mache mir Sorgen

Mond-820x729

Ein (vor-)weihnachtlicher Kommentar von Wolfgang Mond, Beisitzer im Bundesvorstand und Bundesschatzmeister von DIE RECHTE

Ich mache mir Sorgen um uns, weil viele auf die falschen Leute hören. Sie träufeln uns Gift ins Ohr und setzen uns Scheuklappen auf, zwingen uns mit geheuchelter Liebe und der schneidenden Waffe des Toleranzanspruches ihren Willen auf.

Ich machen mir Sorgen, weil wir die Opfer einer seit Jahren laufenden Demagogie sind. Und ich entschuldige mich, weil ich es erst nicht habe kommen sehen und als ich es sah, war es zu spät.

Die, die heute vor dem Dritten Reich und den Nazis heutiger Zeit warnen, sind dieselben, die heute die Nachrichten manipulieren, die den Schulunterricht ideologisch prägen, im Geschichtsunterricht lügen, daß sich die Balken biegen und die uns zu willfährigen Werkzeugen einer Politik machen, an dessen Ende nur Krieg stehen kann.

Das ist der Krieg untereinander, das ist der Krieg zwischen den europäischen Ländern und der Krieg der einen Religion gegen die andere und der Krieg der Großkonzerne gegen kleine mittelständische Unternehmen.

Wir hören auf Menschen, die das Wort „sozial“ im Namen tragen und das Gegenteil tun.

Wir, die Alten, sind nicht böse. Wir sind nicht die sogenannten „Nazis“, wobei ich mich frage, was ist denn falsch an anständigem, ehrlichem Sozialverhalten und an der Liebe zur Heimat und dem eigenen Volk? Wir sind nur Menschen, die die Vergangenheit kennen und die Zukunft sehen.

Es geht nicht darum, die Uhr zurückzudrehen in die Zeit der drei Fernsehkanäle und der Mutti in der Küche und dem Papi bei der Arbeit (wobei nichts grundsätzlich Falsches daran ist). Es geht uns darum, daß man eine Zukunft gestaltet, die für unsere Kinder und dann deren Kinder in Deutschland lebenswert ist.

Glaubt mir bitte eins: „Multikulti“, „offene Grenzen“, „bedingungsloses Grundeinkommen“, „Islam ist Frieden“, „Klimawandel bekämpfen“, „Vereinigte Staaten von Europa“ und all der andere Blödsinn sind das exakte Gegenteil einer sicheren Zukunft, in der man gerne leben möchte. Das schwöre ich Euch in die Hand.

Lasst Euch nicht erzählen, daß dies hier und heute das beste Deutschland aller Zeiten ist. Das ist es nicht. Wir haben heute echte Armut im Land, wir haben Gewalt bis zum Abwinken und wir haben einer Religion Tür und Tor geöffnet, die uns nicht liebt und der wir zum Opfer fallen werden mit allem, was uns lieb und teuer ist.

Wir werden von Menschen regiert, denen dieses Land nichts, aber auch gar nichts bedeutet. Sie verfolgen eine Ideologie und sie gehen dabei auch ganz problemlos über unsere Leichen. Sie sind die, vor denen man warnen muß.

Paßt auf. Denn wir, die Alten, sind bald weg, wir Kinder der geburtenstarken Jahrgänge und müssen Euch die Gestaltung der Zukunft überlassen und das ist wirklich besorgniserregend.

Ein frohes Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr

wünscht

Der (alte) Mond

Kommentar verfassen


Michael Kors Outlet Tampa Coach Online Outlet UGG Boots Youth Size 5 Wholesale Jersey Outlet Borsa Gucci Classica Coach Purses Canada Outlet Clay Matthews Womens Jersey Cheap Oakley Sunglasses China North Face Borealis